Meine zweite Heimat

Meine Eltern kommen ursprünglich aus Bosnien und Herzegowina, jedoch bin ich hier  aufgewachsen und habe die Primar- und Sekundarschule in der Deutschsprachigen Gemeinschaft besucht. Daher habe ich das deutsche Fernsehprogramm als Kleinkind geschaut, am meisten Super RTL. Heute habe ich weniger Zeit fürs Fernsehen, aber die Comedy-Serie „How I Met Your Mother“ darf ich nicht verpassen.

Um mich auf andere Gedanken zu bringen, gehe ich zum Aufsichtsturm der Eupener Oberstadt und genieße die Sicht auf die Unterstadt (Foto). Bei schönem Wetter gehe ich mit meiner Familie zu der Tal Sperre Eupens spazieren und entspanne in der grünen Umgebung. Am Wochenende bin ich noch früher ins Graffiti nach Lontzen gefahren, eine Diskothek in der man mit Französischsprachigen Jugendlichen in Kontakt kommt. Seit ich meinen Führerschein habe, fahre ich des Öfteren am Wochenende in die nahegelegene deutsche Großstadt Aachen einkaufen oder gehe ins Kino. Sonntags koche ich mit meiner Familie das Mittagessen und donnerstags werden nur vegetarische Gerichte bei uns zu Hause gegessen.

Zu meinen Lieblingspersönlichkeiten der DG gehört der Eupener Topjurist, Serge Brammerzt. Nach seinem Abitur, das er am Königlichen Athenäum Eupen absolviert hat, studierte er u. a. Jura  und später hat er sich sehr erfolgreich hochgearbeitet. Heute arbeitet er als einer der Chefankläger des internationalen Strafgerichthofs in den Haag.

Und wenn ihr noch mehr über die DG erfahren möchtet, dann empfehle ich Euch den Videoclip „Ostbelgien- überraschend groß“.

Foto : photo personnelle

Auteur: 
Sanda, Eupen, 22, DE, 2014